Implantologie

Ihre Zähne sind nicht nur aufgrund ihrer Funktion bei der Nahrungsaufnahme wichtig, sondern sie beeinflussen durch Ihr Lächeln entscheidend auch Ihr gesamtes Erscheinugsbild
Mit Zahnimplantaten lassen sich verloren gegangene Zähne eins zu eins ersetzen. Hierbei werden künstliche Zahnwurzeln in den Kieferknochen eingesetzt, auf denen später neue Zahnkronen verankert werden können.

Durch den Einsatz von modernen dreidimensionalen Röntgentechniken können wir auch schwierige anatomische Situationen mit einer sehr niedrigen Strahlenbelastung darstellen.
In enger Zusammenarbeit mit überweisenden Zahnärztinnen und Zahnärzten realisieren wir die Planung und Durchführung von einfachen und auch komplexen Behandlungen.

Neben der standardmässigen Behandlung mit Titanimplantaten können wir Ihnen in ästhetisch besonders anspruchsvollen Regionen (z.B. Frontzahnbereich) oder bei Unverträglichkeiten gegenüber Metallen eine metallfreie Versorgung mit Zahnimplantaten aus zahnfarbener Keramik (Zirkoniumdioxid, Zirkonoxid) anbieten. Als eine von wenigen Kliniken weltweit verfügen wir bei diesen Behandlungen mit Keramikimplantaten der neuesten Generation mit mikrorauer Oberfläche bereits über mehrjährige Erfahrung.

Um auch während des Eingriffs höchste Präzision und maximale Sicherheit zu gewährleisten, nutzen wir als eine der ersten Abteilungen weltweit seit dem Frühjahr das Denacam System von mininavident.

Gerne informieren wir Sie umfassend bei einem Termin zur Implantatberatung in unserer Sprechstunde.

MVZ Lörrach - Implantologie

Zahnentfernung

Manchmal sind Zähne so stark beschädigt, dass nur noch die vollständige Entfernung bleibt. Ist bereits ein Ersatz mit einem Implantat geplant, erfolgt die Entfernung idealerweise durch den Chirurgen, der anschließend das Zahnimplantat setzt. Dadurch ist er als behandelnder Chirurg schon zu Beginn mit dem individuellen Befund des Patienten vertraut und kann gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt einen individuellen Behandlungsplan für Sie erstellen.

Bei der Entfernung des Zahns ist es von großer Wichtigkeit, den Kieferknochen zu schonen. Kann das Zahnfach bei der Extraktion geschützt werden, reduziert sich der Aufwand bei einer späteren Implantatversorgung, weil so in vielen Fällen ein späterer Knochenaufbau vermieden werden kann.

Auch bei Patienten nach Strahlentherapie im Kopfbereich oder unter regelmäßiger Medikation z.B. mit knochenstärkenden Medikamenten (Bisphosphonate) ist eine besonders schonende Zahnentfernung zur Vermeidung von zum Teil schwerwiegenden Komplikationen absolut notwendig.

MVZ Lörrach - Zahnentfernung

Weisheitszähne

Ziehen oder nicht ziehen? Es ist nicht immer nötig, die Weisheitszähne zu entfernen, aber häufig führen sie eben dich zu Problemen.

Oft können die Weisheitszähne wegen Platzmangel in den Kieferknochen gar nicht oder nicht vollständig herauswachsen. Dies kann zu einer ganzen Reihe von Problemen führen:

  • Verschiebung von anderen Zähnen - z.B. nach abgeschlossener Behandlung mit einer Zahnspange
  • Lokale Entzündungen der Schleimhaut
  • Karies an der Nachbarzähnen

Bei einem gemeinsamen Termin in unserer Sprechstunde besprechen wir Ihre individuelle Situation. Ist die Entfernung der Weisheitszähne nötig, führen wir diese ambulant und schonend bei Ihnen durch.

MVZ Lörrach - Weisheitszähne

Mundschleimhauterkrankungen und deren Behandlungen

Schleimhautveränderungen von Zahnfleisch, Zunge und Mundboden können sehr verschiedenartig sein und ganz unterschiedliche Ursachen haben. Prinzipiell gilt es gutartige von bösartigen Veränderungen zu unterscheiden. Ein frühzeitige Diagnose ist oft entscheidend, um betroffene Patienten erfolgreich behandeln zu können.

In unserer Sprechstunde beraten wir Sie umfassend, führen die entsprechende Diagnostik durch und legen gemeinsam mit Ihnen das weitere Behandlungskonzept fest.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Heute können Zähne durch eine gezielte Vorsorge bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Um den wichtigsten Erkrankungen der Mundhöhle, wie Karies und Parodontitis (Zahnbettentzündung), entgegenzuwirken, sind gute häusliche Mundhygiene und gesunde Ernährung wichtige Voraussetzungen. Sie reichen als alleinige Maßnahme im Normalfall jedoch nicht aus.

Hartnäckige Ablagerungen und bakterielle Beläge (Plaque) an schwer zugänglichen Zahnflächen erfordern eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR, in der zahnärztlichen Praxis.

Wie läuft eine Professionelle Zahnreinigung ab?

Bei der professionellen Zahnreinigung kommen verschiedene Geräte und Instrumente zum Einsatz. Mittels Schallschwingungen, Pulver-Wasser-Spray sowie durch den Einsatz von Handinstrumenten wird eine schonende Belagsentfernung von der Zahn- und der Zahnwurzeloberfläche sowie der Zahnzwischenräume erreicht.

Überstehende Kronen- oder Füllungsränder bedürfen ebenso einer Abtragung und Politur.

Eine anschließende Politur mit einer fluoridhaltigen Paste entfernt noch vorhandene raue Stellen. Das Ergebnis sind glänzende und glatte Zahnoberflächen, die so auch eine Neubildung von Belägen erschweren. Abschließend sorgt das Auftragen von fluoridhaltigen Gelen für einen zusätzlichen Schutzfilm auf den Zähnen. Im Rahmen der professionellen Zahnreinigung werden den Patienten gleichzeitig wichtige Hinweise zur Optimierung der häuslichen Mundhygiene gegeben.