In der MKG-Chirurgie bieten wir Ihnen neben unserer klinischen Erfahrung eine optimale technische Ausstattung um die best-mögliche Diagnostik und Therapie sicherzustellen.

Auf Basis von digitaler Röntgendiagnostik inclusive 3D-Volumentomographie erstellen wir Ihren individuellen Behandlungsplan.

Bei der Umsetzung kommen Gewebe-schonende Techniken, wie das Ultraschall-Knochenskalpell (piezosurgery ) zum Einsatz um Komplikationen zu vermeiden und Ihnen eine schnelle Genesung zu ermöglichen.

Im Bereich Implantologie verwenden nur Produkte namhafter Hersteller. Als eines von wenigen anerkannten Zentren können wir unseren Patienten beispielweise seit Jahren eine Versorgung mit Keramikimplantaten der Firma Straumann  anbieten.

Um auch während des Eingriffs höchste Präzision und maximale Sicherheit zu gewährleisten, nutzen wir als eine der ersten Abteilungen weltweit seit dem Frühjahr das Denacam System von mininavident. 

MVZ Lörrach - Ausstattung

Digitale Volumentomographie (DVT)

In unserem MVZ wird die DVT Untersuchung als erweitertes modernes Röntgenverfahren eingesetzt. Es handelt sich, ähnlich wie bei einer Computertomographie, um eine digitale Röntgentechnik mit der Möglichkeit der dreidimensionalen Darstellung der knöchernen Strukturen des Gesichtsschädels. Die Strahlenbelastung und die Artefakt Überlagerung der Schichten durch Zahnersatz, sind dabei deutlich geringer, als bei einer herkömmlichen Computertomographie.

Ein wesentlicher Vorteil von den DVT- Untersuchungen ist, dass sie eine deutlich aussagekräftigere Diagnose ermöglichen: Oft ist durch die Untersuchung, erst die Breite des Knochens ersichtlich sowie die räumliche Darstellung der Nervenbahn.

  • Ein DVT ist deutlich weniger strahlenbelastend als ein CT
  • Genauere Planung der Behandlung
  • Der Patient kann während der Untersuchung aufrecht stehen und muss nicht in der Röhre liegen
  • Erhöhte Sicherheit für Patient und Behandler

Die Kosten einer DVT-Aufnahme
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die DVT- Untersuchung leider bisher noch nicht.
Jedoch wird auch gesetzlich krankenversicherten Patienten eine DVT-Aufnahme als Selbstzahler-Leistung angeboten, da es sich um eine sinnvolle diagnostische Methode handelt. Bei Privatversicherten Patienten wird die Behandlung problemlos von der Krankenkasse, nach deren Prüfung erstattet.

Air-Flow®-System / Pulverstrahltechnik zur Professionellen Zahnreinigung (PZR)

Mit diesem modernen Verfahren können schonend Verfärbungen auf der Zahnhartsubstanz sowie auch am Zahnhals (subgingivale Behandlung) entfernt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die neueste Generation der Pulverstrahlgeräte eine sehr kurze Behandlungsdauer aufzeigt und durch den Einsatz von feinstem Pulver eine Verletzungsgefahr deutlich verringert werden kann.

Wir haben diese neueste Generation von 2017 in unserem MVZ täglich verfügbar und im Einsatz.

 

 

Lupenbrille

Die Verwendung einer Lupenbrille bei chirurgischen Eingriffen ist vergleichbar mit einem Mikroskop-Einsatz.
Bei operativen Behandlungen mit sehr kleinem Operationsfeld, greifen wir daher auf hochwertige Lens Vision/Zeiss – Optiken zurück. Diese sind in unseren maß-angefertigten Spezial-Brillen verbaut.
Mit dieser Präzisionsausstattung lassen sich bei Operationen im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich, hochästhetische Ergebnisse erreichen.